Verkehrswende in Köln

Kommt zur RADKOMM und zur großen „Kölner Fahrrad-Sternfahrt“ am 16. & 17. Juni 2018!

Der Klimaschutz geht nur schleppend voran. Vor allem der Verkehrssektor hinkt bei der Reduzierung der CO2-Emissionen deutlich hinterher. Gegen die Gesundheitsgefahren der Stickoxid-Emissionen, die zum größten Teil von Diesel-PKW ausgehen, wird seitens der Politik und Industrie viel zu wenig getan. Das bekommen vor allem Großstädte wie Köln zu spüren. Deren Bewohner*innen haben neben den Schadstoffen auch mit täglichen Staus, zugeparkten Rad- und Fußwegen zu kämpfen.

Eine Verkehrswende ist dringend notwendig! Um diese voranzutreiben, unterstützt Greenpeace Köln am 16. Juni 2018 die RADKOMM und am 17. Juni die große „Kölner Fahrrad-Sternfahrt“. Dazu möchten wir euch herzlich einladen.

Auf der Website der RADKOMM heißt es: „Die RADKOMM #4 steht ganz im Zeichen von Radentscheid, Bürgerbeteiligung & Co. Zum ersten Mal kommen Vertreter*innen aller 9 Radentscheide in Deutschland zusammen. Doch damit nicht genug: Am 16. Juni bekommt NRW seinen eigenen Radentscheid. Die Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“ startet und das Sammeln von mindestens 66.000 Unterschriften für die Mobilitätswende in NRW beginnt. Die Initiative hat sich das ambitionierte Ziel gesetzt, den landesweiten Anteil des Radverkehrs bis 2025 auf 25 Prozent zu erhöhen.
Die RADKOMM lädt Bürger*innen, Experten*innen, Wissenschaftler*innen und Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung ein, gemeinsam die Mobilitätswende zu denken. Die ist in Zeiten des Dieselskandals dringlicher denn je.“ Ein Programm findet ihr hier: www.radkomm.de

Die „Kölner Fahrrad-Sternfahrt“ findet bereits zum 11. Mal statt. Die große Fahrraddemo führt von verschiedenen Stadtteilen sternenförmig bis in die Kölner Innenstadt. Nach einer gemeinsamen Runde über die Kölner Ringe wird es auf dem Heumarkt eine Abschlusskundgebung und Musik von HopStopBanda geben. Die Radfahrer*innen setzten damit ein Zeichen für eine gerechtere Aufteilung der Straßenflächen mit mehr Platz für Rad- und Fußverkehr. Unterstützt wird die Fahrrad-Sternfahrt u.a. von ADFC Köln, ADFC Leverkusen, Agora Köln, Greenpeace Köln, RADKOMM und VCD Köln.
Greenpeace Köln(*) übernimmt die Route vom Marktplatz in Köln-Brück unter dem Motto „Saubere Luft für Köln – Verkehrswende jetzt!“. Wir wollen uns mit euch schon um 10:30 Uhr zu einer Videoaktion treffen. Mit einem 8 x 8 m großen Banner wollen wir eine atmende Lunge darstellen! Bitte kommt möglichst mit blauer Kleidung oder Accessoires wie Wimpel zur Fahrraddemo! Denn die Farbe Blau steht für „saubere Luft“.

Greenpeace Köln fordert:
1) Vorfahrt für die Zufussgehenden und Fahrradfahrenden
2) Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV)
3) mehr Lebensqualität in den Straßen und auf den Plätzen durch frische Luft, weniger Lärm und weniger fahrende und parkende Autos

SAVE THE DATE:

RADKOMM #4
16. Juni 2018, 10-17:30 Uhr
Alte Feuerwache Köln
Melchiorstraße 3 – 50670 Köln
www.radkomm.de

Kölner Fahrrad-Sternfahrt
17. Juni 2018, 10:30 Uhr: Videoaktion „Die atmende Lunge“ auf dem Marktplatz Köln-Brück (Olpener Str. 900, 51109 Köln) von Greenpeace Köln.
Anschließend radel wir gemeinsam in die Kölner Innenstadt: www.sternfahrt-koeln.de

(*) Greenpeace Köln unterstützt die Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad NRW“ und die Kölner Fahrrad Sternfahrt“ sowohl ideell wie auch durch persönliches Engagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.