Rise for Climate

Köln, sag STOPP KOHLE! – Sa 8.9.2018 um 12 Uhr auf den Alter Markt

Die Vorboten der globalen Temperaturerhöhung waren diesen Sommer auch in Deutschland deutlich zu spüren. Lang anhaltende Hitzeperioden und plötzliche Starkregenereignisse sind nur zwei Phänomene, mit denen wir uns zukünftig sehr viel häufiger auseinandersetzen müssen.

Dennoch sind Politiker*innen, die sich für Klimaschutz einsetzen rar und die Hoffnung, dass die „Kohlekommission“ den dringend notwendigen schnellen Ausstieg aus der Kohle beschließen wird, nicht sehr groß.

Und genau deswegen gehen wir am 8.9.2018 in Köln auf die Straße. Denn wir sind der Meinung, dass nicht nur jede*r selbst etwas tun kann, durch z.B. den Wechsel zu einem Ökostromanbieter und Nutzung von Bus und Bahn bzw. durch Radfahren. Auch die Stadt Köln muss ihren Beitrag leisten.

Daher fordern wir:

  • Das Braunkohlekraftwerk in Köln-Merkenich muss abgeschaltet werden!
  • Wir fordern die Rheinenergie und EnBW auf, das gemeinsame Steinkohlekraftwerk in Rostock abzuschalten und durch Erneuerbare Energien zu ersetzen!
  • Wir fordern von der Rheinenergie, Investitionen nur noch in Erneuerbare Energien zu tätigen und nicht mehr in Kohle, Öl und Gas!
  • Die Stadt Köln fordern wir auf, ihre 1,5 Mio. RWE-Aktien zu verkaufen.

Es darf nicht sein, dass mit öffentlichem Geld ein Kohle-Unternehmen wie RWE unterstützt wird und auf Kosten des Klimas auf Profite spekuliert wird. Denn statt alte Kohlekraftwerke abzuschalten, hat RWE nichts Besseres zu tun, als den Bau eines neuen Braunkohlekraftwerks in Niederaußem zu planen.

Deshalb rufen wir alle Kölnerinnen und Kölner auf:

Kommt am Samstag den 8.9.2018 um 12 Uhr auf den Alter Markt.
Kommt, wenn möglich, in roter Kleidung und bringt roten Stoff, rote Banner und Plakate mit.
Um 13 Uhr wollen wir mit euch gemeinsam eine RoteLinie-Menschenkette machen.

Hier geht es zur Website des globalen Klima-Aktionstages Rise-for-Climate
und hier zur Facebook-Veranstaltung.

Greenpeace Köln unterstützt den Aufruf und die Aktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.