Bus zum Sternmarsch in Keyenberg

23.03.2019: Sternmarsch der Dörfer im Rheinischen Revier – damit #alledoerferbleiben

Der vorläufige Rodungsstopp im Hambacher Wald ist ein großer Erfolg! Diesen wollen wir nutzen, um weiter dafür zu kämpfen, dass Braunkohle im Boden bleibt. Um einen sich selbst beschleunigenden Klimawandel aufzuhalten, müssen alle Tagebaue gestoppt werden. Auch der Tagebau Garzweiler – dort sind zur Zeit noch fünf Dörfer von der Abbaggerung bedroht.

Deswegen sagen wir: Kohle stoppen heißt alle Dörfer bleiben! Lasst uns zusammen zeigen, dass die Zeit für RWE abgelaufen ist. Kommt mit uns zum Sternmarsch und lasst uns – gemeinsam mit den Menschen aus den Dörfern – dem Tagebau Garzweiler entgegen stellen. Denn Bergbau und Klimawandel zerstören Lebensgrundlagen – hier und weltweit.

Was passiert an diesem Tag?
Ab 15 Uhr starten aus Kaulhausen, Wanlo, Holzweiler, Berverath, Kuckum/Unterwestrich und Erkelenz in fünf „Sternschweifen“ nach Keyenberg, dem Dorf, das nach den Plänen von RWE als nächstes dem Tagebau Garzweiler weichen soll. Mit einer gemeinsamen Abschlusskundgebung werden wir zeigen: Bis hier hin und nicht weiter!

Anreise mit dem Bus
Wir von Greenpeace Köln möchten zur gemeinsamen Anreise mit dem Bus einladen. Treffpunkt ist um 13:15 Uhr auf dem Hans-Böckler-Platz/Bahnhof West. Wir fahren mit dem Bus bis nach Holzweiler und laufen dort mit der Demo nach Keyenberg. Nach der Abschlusskundgebung holt uns der Bus um 19:00 Uhr in Keyenberg ab, so dass wir ca. um 19:45 Uhr wieder zurück in Köln sind. Um die Kosten für den privat finanzierten Bus zu decken, werden Bus-Tickets für 8 € ermäßigt, 10 € Normal-Preis und 12 Soli-Preis angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.