• Energie & Klima
  • Energie & Klima
  • Energie & Klima

Die Energiewende ist nur durchzusetzen, wenn sich die Politik dafür einsetzt – und JEDER Einzelne mitmacht! Hierzu bearbeitet die Kölner-Gruppe zum Themenbereich Energie aktuelle Themen und versucht die Bevölkerung auf die Problematik der aktuellen Energiepolitik aufmerksam zu machen.

Durch spannende und provokante Aktionen erreicht Greenpeace nicht nur die Bevölkerungsschicht, sondern wird auch in den Medien erwähnt.

Unsere momentanen Themenschwerpunkt sind:

  • Schutz der Arktis: Die Arktis wird durch die Klimaerwärmung und geplante Ölbohrungen gefährdet. Dies hat zur Folge, dass der Meeresspiegel steigt und das einzigartige Ökosystem zerstört wird – somit auch der Lebensraum des Eisbären! Wir fordern die Errichtung eines Schutzgebietes in der hohen Arktis!
  • Braunkohle: Braunkohle gilt als einer der größten Klimakiller und schadet somit der Umwelt. Allerdings lässt diese nicht nur unsere wunderbare Umwelt erkranken, sondern macht auch den Menschen krank. Deswegen fordern wir keine weiteren Neubauten von Kohlekraftwerken und die Abschaltung der laufenden Kraftwerke bis zum Jahre 2050. 
  • Energiewende von unten: Hier wird der Einsatz jedes Einzelnen gefordert, der durch bestimmte Maßnahmen die Energiewende unterstützen kann. So kann man zum Beispiel durch das Wechseln von Stromanbietern oder der Nutzung von Fahrrädern und öffentlicher Verkehrsmitteln seine persönliche Klimabilanz verbessern.
  • Atomkraft in anderen EU-Ländern: In unseren Nachbarländern wie Frankreich oder Belgien wird weiterhin auf Atomenergie gesetzt. Ein Störfall in einem dieser Atomkraftwerke hätte nahezu dieselben Auswirkungen auf unser Land wie ein Zwischenfall in einem deutschen Atomkraftwerk. Schließlich stoppt die Atomwolke nicht vor Deutschland! Deswegen fordern wir in unseren Nachbarländern die Ausschaltung dieser Werke.
  • Erneuerbare Energien: Bis zum Jahr 2050 soll Deutschland durch die erneuerbaren Energien versorgt werden – ein realistisches Ziel. Diese sind klimaneutral, schaffen neue Arbeitsplätze und schaden nicht unserer Gesundheit. Aufgrund dessen fordern wir den Ausbau der Energiequellen Wind, Wasser und Sonne. 

DSCF6825


Jetzt liegt es an dir! Unterstütze unsere Gruppe durch deine Aktivität und deinen Willen, die Umwelt zu schützen und zu retten – damit die Welt ein kleines bisschen schöner wird!